Zum Seitenanfang

Neues aus Kugelstadt & Kollegen

Steuergesetze unterliegen einem ständigen Wandel. Damit Sie jederzeit gut informiert sind stellen Ihnen unsere Mitarbeiter regelmäßig wissenswerte Neuigkeiten über das Steuergeschehen zusammen. Haben Sie Fragen zu aktuellen Änderungen in Sachen Steuern, Recht, Finanzen und Buchführung? Dann rufen Sie uns an!

 

HINWEISE ZUM JAHRESWECHSEL 2019/2020

A. RECHTSÄNDERUNGEN
1. Manipulationssichere Kassen
Wer elektronische Kassen verwendet, ist ab dem 1. Januar 2020 verpflichtet, jedem Kunden einen Kassenbeleg auszuhändigen. Lediglich Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen an eine Vielzahl nicht bekannter Personen verkaufen, können vom Finanzamt auf Antrag von der Belegausgabepflicht entbunden werden.

Weiterlesen …

HINWEISE OKTOBER 2019

A. GEPLANTE RECHTSÄNDERUNGEN

1. Ausfall von Gesellschafterdarlehen und Verluste aus privatem Kapitalvermögen
Nach einer Änderung der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) kann der Verlust eines Gesellschafterdarlehens an eine GmbH, z.B. in der Insolvenz der Gesellschaft, derzeit nicht mehr steuerlich geltend gemacht werden, wenn das Darlehen ab dem 28. September 2017 gewährt wurde. Dasselbe gilt für Verluste aus Bürgschaften oder anderen Sicherheiten, die der Gesellschafter ab diesem Stichtag für seine GmbH gestellt hat (vgl. Hinweise Juli 2019 Tz. A.2.).

Weiterlesen …

HINWEISE JULI 2019

A. EINKOMMENSTEUER
1. Sonderabschreibung für neue Mietwohnungen
Nachdem nun der Bundesrat seine Zustimmung erteilt hat, kann das vom Bundestag bereits im letzten Jahr beschlossene Gesetz zur Sonderabschreibung für neue Mietwohnungen in Kraft treten (vgl. Hinweise Oktober 2018 A.2.). Wer eine neue Wohnung errichtet und vermietet, kann 4 Jahre lang eine Sonderabschreibung von bis zu 5 v.H. neben der normalen Abschreibung mit 2 v.H. pro Jahr von den Mieteinnahmen abziehen.

Weiterlesen …